Startseite » Kaffee Zubereitung » Die richtige Bedienung des Kaffeeautomaten

Die richtige Bedienung des Kaffeeautomaten

Ein moderner Kaffeeautomat sollte vollautomatisch imstande sein, verschiedene Kaffeesorten zu verarbeiten und dem Anwender zügig ein adäquates Resultat liefern. Damit alles auch wirklich ohne Komplikationen vonstattengeht, sollte der Benutzer die richtige Bedienung erlernen. Die meisten Automaten verfügen lediglich über einen Knopf, der die voreingestellte Aufgabe startet. Dem gegenüber stehen umfangreichere Maschinen, deren Handhabung zunächst einmal studiert werden muss.

Ein richtiger Kaffeevollautomat, der zahlreiche Funktionen hat und auch ein entsprechend aromatisches Ergebnis produziert, hat häufig einen Wert, der im drei- wenn nicht vierstelligem Bereich liegt. Dafür haben solche Qualitätsgeräte eine hohe Widerstandsfähigkeit und ein geschmackvolles Äußeres. Möchte der Interessent das Aussehen der eigenen Küche aufwerten, so sollte er sich dieses Gerät besorgen. Empfehlenswert ist hier eine Spezialausführung, die mit Edelsteinen verziert oder dessen Gehäuse aus Edelholz besteht. Diese Exemplare sind wahre Wunderwerke, die jeden Gast positiv schockieren.

Komfortable und richtige Bedienung sind ausschlaggebend

Die richtige Bedienung ist für den Durchschnittskunden von hoher Relevanz. Gerade in den teuren Ausführungen ist diese meist gegeben. Die zukunftsorientierten Kaffeemaschinen verfügen oft über ein LED-Display, auf dem die programmierten Vorgänge angezeigt und Einstellungen am Gerät vorgenommen werden können. Dies erlaubt dem Anwender eine übersichtliche Kontrolle und wann die Reinigung und Wartung fällig ist. Wenn der Bohnen- oder Wassergehalt knapp wird, wird der Benutzer sofort darüber informiert.

Der Kaffeetrinker kann keine Fehler machen und muss nicht denken, die Erfindung außer Betrieb wäre, wenn es mal keinen Auftrag umsetzen will. Einige günstigere Versionen signalisieren ein Problem meist nach dem klassischen Ampel-Prinzip. Eine tunlichst einfache Handhabung setzen viele Hersteller voraus, denn sie wissen, dass der Endkunde es möglichst einfach haben möchte. Wird es zu diffizil, fühlen sich die Menschen häufig abgeneigt in Punkto Erwerb.

Die richtige Bedienung – verschiedene Einstellungsmöglichkeiten

Ein aromatisierter Kaffee setzt eine richtige Bedienung voraus. Diese ermöglichen Einstellungsmöglichkeiten, die dem individuellen Kaffeegenuss angepasst werden können. Diese sollten so vielfältig wie möglich sein. Dazu zählt die Einstellung der Temperatur sowie der Aromastärke. Hier ist meist die Wahl zwischen „normal“, „mild“ oder „stark“ gegeben, wobei bei manchen Geräten sogar noch eine Steigerung oder Abschwächung der jeweiligen Funktionen verfügbar sind.

Ebenso die Füllmenge der Tasse kann angenähert werden. Dasselbe betrifft die Milch. Diese kann geschäumt oder flüssig beigefügt werden und auch hier kann die Menge variieren in Differenz zu der Kaffeeart, die zubereitet wird. Bei einigen Geräten ist der Kaffeeauslauf höhenverstellbar, was gut kommt, wenn zum Beispiel ein Latte Macchiato gemacht werden soll. Das passende Gerät – ob für das Privatheim oder Büro – findet sich insbesondere im Netz. Online können die verschiedenen Verkäufer einander gegenübergestellt werden.

x

Check Also

Delonghi Esam 3000 B Test

Da bei Interesse an einem Kaffeevollautomaten nicht jeder weiß, für welchen Automat man sich letzten ...